unterwegs

Seite
Mit Karte und Kompass in der Natur – das Klischee vom Pfadfinder

Mit Karte und Kompass in der Natur – das Klischee vom Pfadfinder

 
 

Erlebnis-Pädagogik ist der moderne Begriff für das, was die Pfadfinder seit über hundert Jahren tun.

 

Robert Baden-Powell mit künftigen Pfadfindern auf der Insel Brownsea.

 
 
 

Seit 1907 sind Pfadfinderinnen und Pfadfinder unterwegs, um die Welt ein bisschen besser zu machen.

Dabei bilden Abenteuer und Gemeinschaft, Lernen und Verantwortung eine gute Mischung. Und dabei haben wir eine Menge Spaß!

 
 

Eine tolle Initiative ...


Pfadis gegen Fremdenfeindlichkeit - Pfadfinder und Pfadfinderinnen Österreichs

Wenn wir das mit unserem Ausrüster hinkriegen, würd' ich das im REGP gern auch durchführen.

 


Großes Lagerfeuer


Zwei Indianer kommen an einem Lagerfeuer vorbei, an dem Pfadfinder gerade Stockbrot backen und schauen lange dem aufsteigenden Rauch zu. “Komisch”, sagt der eine zum anderen: “Es riecht besser als bei uns!” – “Schon”, sagt der andere, “aber es ergibt überhaupt keinen Sinn!”

Es ist wieder einmal so weit: wir brauchen ein Lagerfeuer!

... zum

Feierlichen Beginn der Saison mit Versprechen und Halstuchverleihung

Freitag, 18. 3.

18:30 Uhr

sind alle Pfadfinder, ihre Eltern und Geschwister sowie interessierte Freunde herzlich eingeladen.

Die meisten Jungspäher werden ihr Pfadfinderversprechen ablegen und etliche Wölfchen haben bereits ihr Wölfchenversprechen abgelegt und bekommen ihr Halstuch verliehen.

Wer beim Aufbau helfen kann und will, kommt bitte ab 17:00 Uhr.


Herbstlager 2015


Anreise

Wir fahren gemeinsam mit der NordWestBahn ab Bramsche. Abfahrt ist am
Freitag, 16.10. um 15.18 Uhr mit NWB82323
wir treffen uns um 15.00 Uhr direkt am Bahnhof Bramsche
Wer eine Schulbefreiung für eventuelle letzte Stunden braucht, müsste das noch kurzfristige mitteilen; wir stellen gerne eine aus.

Rückreise

Planmäßig zurück kommen wir wieder nach Bramsche am
Sonntag, 18.10. um 19.40 Uhr mit NWB82326
Für Hin- und Rückfahrt zum Bahnhof Bramsche können über die Mailingliste pfadieltern@poc.im Fahrgemeinschaften organisiert werden.
Auf Wunsch richte ich gerne auch eine WhatsApp Gruppe für diesen Zweck ein. Bitte senden Sie mir dazu eine Nachricht an 4915776209634.

Kosten

Wir ehrheben pro Teilnehmer einen Kostenbeitrag von 30 EUR. Da wir erwarten, dass wir den Betrag nicht voll ausschöpfen müssen, wird ein eventueller Überschuss zurückgezahlt oder – wenn Sie dem zustimmen – in die Stammeskasse eingezahlt.
Der Beitrag ist spätestens bei Abfahrt in bar zu entrichten.

Erprobungen

Während des Herbstlagers wird die Möglichkeit geboten, für Wöfchen die Taschenmesserprüfung und für Späher die Werkzeugprüfungen für Fahrtenmesser, Axt und Beil sowie Säge abzulegen. Sollten Sie dies für Ihr Kind ausschließen wollen, teilen Sie uns dies bitte schriftlich vor Abfahrt mit. Voraussetzung für die Erlaubnis das jeweilige Werkzeug zu führen ist neben der Werkzeugprüfung auch das Pfadfinderversprechen. Wir schulen die Kinder in diesem Zusammenhang im fachgerechten und verantwortungsvollen Umgang mit den genannten Werkzeugen.

Einverständniserklärung

Für die medizinische (Erst-)Versorgung benötigen wir Ihr expliziztes Einverständnis. Bitte füllen Sie die Erklärung aus und bringen sie zur Abfahrt mit. Bei Abfahrt werden wir auch einige Exemplare bereit halten.


Neue Termine für die Gruppenstunden


6 Wochen Sommerferien waren ruck-zuck vorbei. Jetzt hat uns der Alltag wieder.
Mit dem neuen Schuljahr beginnt auch ein neues Pfadfinderjahr.

Wie die Überschrift schon vermuten lässt, mussten wir die Termine der Gruppenstunden etwas verschieben.
Die Wölfchen bleiben bei ihrem Dienstag, fangen jedoch eine halbe Stunde später an.
Wir hoffen, dass es dadurch für alle noch etwas entspannter wird!

Gruppenstunde Wölfchen: Dienstag, 16.00 – 17.30 Uhr

Die Späher treffen sich zukünftig nicht mehr dienstags sondern mittwochs. Nach Abstimmung mit fast allen Spähern bzw. deren Eltern haben wir diesen Termin nun fixiert.

Gruppenstunde Späher: Mittwoch, 17.30 – 19.00 Uhr

Offiziell beginnen wollen wir das Pfadfinderjahr mit einem

Feuerkreis am 11.9. um 16.30 Uhr


Erprobungstag


  • Ich kenne heimische Tierarten und kann sie benennen.
  • Ich weiß, wie ich auch ohne Kompass die Himmelsrichtungen bestimmen kann.
  • Ich kann zeigen, wie ich mit Messer, Beil und Säge richtig arbeite.
  • Ich kann einen Hindernisparcour mit Balancieren, Hüpfen, Hangeln, Robben auf Zeit ablaufen.
  • Ich kann die wichtigsten heimischen Bäume benennen und kenne ihren Wert als Brennholz.
  • Ich weiß, wie ich einen Sonnenstich erkenne, was ich dann sofort unternehmen muss und was ich tun kann um ihn zu vermeiden.
  • Ich kenne die wichtigsten Waldläuferzeichen und kann einer Spur folgen.
  • Ich kann erklären, wie man kleine Wunden versorgt.
  • ...

... dass das stimmt und unsere kleinen und großen Pfadfinder noch viel mehr können, das wollen sie unter Beweis stellen.

Dazu findet am 11. Juli ein ganztägiges Geländespiel statt, bei dem die Wölfchen und Späher an Stationen ihr pfadfinderisches Geschick beweisen können. Am Abend feiern wir gemeinsam mit Familie, Freunden, Bekannten und Interessierten Gottesdienst und bleiben noch am Lagerfeuer beisammen. In diesem Rahmen werden die eben erworbenen Wolfsköpfe feierlich verliehen.

Ablauf

9.30 Sammeln auf der Gemeindewiese hinter dem Gemeindehaus, Gruppeneinteilung, Einweisung

10.00 Beginn des Stationenlaufs
ca. 12.00 Mittagspause

13.30    Stationenlauf, 2. Teil
17.00    Gottesdienst – herzliche Einladung an Eltern und Freunde!
anschließend    Lagerfeuer mit Verleihung der Wolfsköpfe.


intern-e


Die Landeskirche betreibt seit einiger Zeit ein neues Portal, das die Vernetzung zwischen kirchlichen Einrichtungen, Kirchenmitgliedern und ehrenamtlichen Mitarbeitenden aller Ebenen erleichtern soll.

Es ist eine Art "faithbook" und funktioniert natürlich nur, wenn eine gewisse kritische Masse erreicht ist. Wir haben uns entzschlossen alle wichtigen Informationen und Dokumente, die möglichst vielen, aber eben nicht allen zugänglich sein sollen, über dieses Portal zu veröffentlichen.

Bitte meldet euch an:

Martin Lorenz lädt Sie in "Stamm Paulus" ein


Konto erstellen und Einladung zu "Stamm Paulus" akzeptieren

 

Kirchenmeile


Morgen, Freitag, 29. Mai 2015

Von 15.00 bis 19.00 Uhr steht der Kirchplatz in Ostercappeln ganz im Zeichen der Ökumenischen Woche.

Kirchliche Gruppen und Vereine präsentieren sich, bieten ein vielfältiges Programm und sorgen für das leiblich Wohl.

Selbstverständlich ist auch der Stamm Paulus prominent vertreten.
Wir bauen unsere Jurte und einen ganz pfadfinderischen Ofen auf und backen herzhafte „Dalken”, die mit Kräuterquark verkauft werden. Dazu gibt es Cappelsaft und Wasser.


Einstieg nicht mehr jederzeit


Die Pfadfinder bekommen immer mehr Zuwachs.
Weil das Interesse nicht abreißt und sich die Gruppen insbesondere bei den Wölfchen auch mal finden müssen, ist der Einstieg nicht mehr jederzeit möglich.
Die nächsten Einstiegstermine sind nach Ostern (14. und 21. April) sowie nach den Sommerferien.

Achtung: die Wölfchen treffen sich seit Anfang 2015 eine halbe Stunde später: um 15:30 Uhr. In älteren Artikeln und auf Flyern steht ab und zu noch 15 Uhr.


Die Erntedankwoche wird anstrengend!


In der kommenden Woche ist im Stamm Paulus eine Menge los.
Es beginnt mit den regulären Gruppenstunden am Dienstag. Da treffen sich Wölfchen und Späher wie üblich um 15 bzw. 17 Uhr.

Am Donnerstag, dem 2.10. wollen wir den Beginn des Pfadfinderjahres mit einem großen Lagerfeuer feiern. Dazu sind wie immer alle Pfadfinder mit ihren Eltern und Freunden herzlich eingeladen.
Im Rahmen des Lagerfeuers wird ein Wölfchen zu den Spähern überstellt.

Weiter geht es am Freitag (Tag der deutschen Einheit). Am Vormittag werden die Pfadfinder ausschwärmen und Äpfel sammeln, die wir dann am Samstag zu Apfelsaft verarbeiten.

Am Samstag kommt die mobile Obstpresse zur Ludwig-Windhorst-Schule. Diese Aktion hat in Ostercappeln Tradition. Dieses Jahr werden erstmals die Pfadfinder einen Teil übernehmen und sich den Erlös mit dem Jugendtreff teilen.
Die Pfadfinder beginnen mit dem Pressen frühestens um 12:00 Uhr. Je nachdem, wie viele Äpfel wir am Vortag gesammelt haben werden, kann es dann bis in den frühen Abend dauern, bis alles verarbeitet ist.

Der Apfelsaft wird am Sonntag im Rahmen des Erntemarktes verkauft und ausgeschenkt. Dazu gibt es beim Erntemarkt noch etliche andere Attraktionen für die die Pfadfinder verantwortlich zeichnen:

- Stockbrot backen im Zelt
- Holunbersirup ausschenken
- Apfelsaft ausschenken
- Apfelsaft verkaufen
- Spielstation
- Diamantknoten-Workshop
- Verkauf von „Kuchen im Weckglas”

Dazu werden alle helfenden Hände gebraucht!

Am Sonntag Abend fallen wir dann alle um 😉


Aufbruch


Der offizielle Gründungsgottesdienst des Stammes „Paulus” mit anschließendem großem Lagerfeuer findet statt: am Freitag, 11. Juli 2014 um 19 Uhr auf der Gemeindewiese

Um 19 Uhr beginnt der Gottesdienst mit Abendmahl. Musik: Gitarre und Posaunenchor.
Anschließend gibt es Bratwurst und selbstgemachten Holunderblüten-Sirup
(die Späher waren aktiv). Am großen Lagerfeuer werden den ersten
Wölfchen die Halstücher verliehen. Die Späher legen dort ihr
Pfadfinder-Versprechen ab.